FURIOS wünscht fröhliche Weihnachten! | FURIOS Online
FURIOS wünscht Euch schöne Semesterferien! Aktuelles rund um die FU gibt es hier wieder ab dem 13. Oktober.
Bis dahin viel Spaß mit unseren wöchentlichen Ferienserien FURIOS auf Reisen und Berlins Bibliotheken im Test!

FURIOS wünscht fröhliche Weihnachten!

An Weihnachten sind vielen Menschen Traditionen wichtig. Uns ist das egal – an Heiligabend präsentieren wir in dieser Woche keinen Montagskommentar, sondern wünschen unseren Lesern frohe Feiertage.

FURIOS wünscht allen Lesern fröhliche Weihnachten! Illustration: Cora-Mae Gregorschewski

Illustration: Cora-Mae Gregorschewski

Für den Spruch von Miss Sophies Butler James ist es zwar noch eine Woche zu früh, doch auch schon an diesem 24. Dezember fasst der Satz „The same procedure as every year“ den Tag gut zusammen: Heiligabend bedeutet vielerorts das Aufrechterhalten von Ritualen. Sei es das einmal jährliche Auftauchen der U-Boot-Christen in der Kirche, das große Futtern nach der Bescherung oder das spätabendliche Treffen mit Freunden in der Kneipe – an Weihnachten pflegen Menschen viele Traditionen.

Wir hingegen brechen heute mit einer. Erstmals in diesem Semester erscheint heute kein Montagskommentar. Weil über die Feiertage wohl nur die Wenigsten an das Uni-Geschehen denken möchten, wollen wir diese Stelle lieber nutzen, um all unseren Lesern fröhliche Weihnachten, einen guten Start in die vorlesungsfreien Wochen und – erstmalig – in die Betriebsferien der Uni zu wünschen!

Selbstverständlich tut sich auch während der freien Tage etwas auf FURIOS Online. Es lohnt sich also regelmäßig vorbeizuschauen – ehe es im Januar wieder mit vollem Schwung und Hinblick auf die Wahlen für das Studierendenparlament und den Akademischen Senat weitergeht!

Frohe und entspannte Festtage wünscht Euch,

Eure FURIOS-Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Eine Glosse zum Schluss

Heute geht der Mayakalender zu Ende und manche fürchten den Weltuntergang. Josta van Bockxmeer überlegt, was sie mit ihrem letzten Tag anfangen soll.  » weiterlesen