Sitzung des Akademischen Senats | FURIOS Online
FURIOS wünscht Euch schöne Semesterferien! Aktuelles rund um die FU gibt es hier wieder ab dem 13. Oktober.
Bis dahin viel Spaß mit unseren wöchentlichen Ferienserien FURIOS auf Reisen und Berlins Bibliotheken im Test!

Sitzung des Akademischen Senats

Am Mittwoch, 17. Oktober, findet die erste Sitzung des Akademischen Senats (AS)  im neuen Semster statt. Diskutiert wird auch die Rahmenstudien- und Prüfungsordnung (RSPO).

Der AS trifft sich zur Auftaktsitzung im Winteresemsters 2012/2013 . Auf der Tagesordnung stehen u.a. eine Studien- und Prüfungsordnung für den Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) in Bachelor-Studiengängen. Besprechungspunkte sind auch das Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre und die umstrittene RSPO.

Von studentischer Seite wurden Anträge zum Verfahren der RSPO und  zur Nachbenennung eines studentischen Mitglieds für die Arbeitsgruppe „Grundordnung der FU Berlin“ gestellt. Außerdem wird der AS aufgefordert, zur Begehung des Zukunftskonzepts des Präsidiums Stellung zu nehmen.

Der AS ist das zen­trale Gre­mium an der FU und fasst Beschlüsse zu vie­len wich­ti­gen Ent­schei­dun­gen an der Uni­ver­si­tät. Er setzt sich aus 13 Pro­fes­so­rinnen und Professoren sowie je vier Mit­glie­dern der ande­ren Sta­tus­grup­pen (Akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Studierende, Sonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) zusam­men. Universitätspräsident Peter-André Alt hat den Vorsitz.

Der AS trifft sich im Senatssitzungssaal im Obergeschoss des Henry-Ford-Baus, Garystraße 35. Die Sitzungen sind öffentlich.

Mittwoch, 17. Oktober, 15 Uhr s.t.

Die vollständige Tagesordnung findet sich auf der Homepage der FU.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suchst du noch oder wohnst du schon?

Es herrscht Raumnot in Berlin, denn Tausende Studierende zieht es auch dieses Wintersemester wieder in die Hauptstadt. Die Wohnungssuche ist geprägt vom Frust über Makler und Mieten, findet Kirstin MacLeod.  » weiterlesen