Wofür stehst du? | FURIOS Online
FURIOS wünscht Euch schöne Semesterferien! Aktuelles rund um die FU gibt es hier wieder ab dem 13. Oktober.
Bis dahin viel Spaß mit unseren wöchentlichen Ferienserien FURIOS auf Reisen und Berlins Bibliotheken im Test!

Wofür stehst du?

Ohne zu moralisieren und vorgefertigte Antworten zu liefern, stellen „Zeit“-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo und der Journalist und Schriftsteller Axel Hacke die Frage „Wofür stehst du?“. In ihrem Buch mit dem gleichnamigen Titel  lassen sie ihren Lebensweg prüfend Revue passieren. Dabei stellen sie fest, dass sie sich während ihrer langjährigen Freundschaft noch nie gemeinsam mit dem Thema der Werte auseinandergesetzt haben. Erfolgreich haben sie dies nun in ihrem neuen Buch getan. Von Judita Koziol


Giovanni di Lorenzo und Axel Hacke sind keine Tugendbolde, doch in ihrem gemeinsamen Buch nehmen sie sich der großen Themen unserer Zeit an: Klimawandel, Überbevölkerung, Migration und Gerechtigkeit. Sie thematisieren auch die aktuelle Krankheit unserer fragmentierten Gesellschaft: die Angst, die viel mit der Familie zu tun hat und die fast jeder aufgrund von Schwinden traditioneller Werte und Strukturen tagtäglich spürt.

Die Autoren reflektieren in ihrem Buch die Werte, wie Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit, indem sie konkrete Beispiele aus ihren Leben herausgreifen. Dadurch wird die Lektüre niemals trocken. Doch in ihrem Buch überwiegen vor allem genaue Details aus ihrer Biographie. Sie erzählen von ihrer Kindheit und Jugend, von einer Zeit also, die Menschen hervorgebracht hat, die viel politischer sind, als die nachfolgenden Generationen. Dabei verzichten sie nicht darauf die Leute zu kritisieren, die den politischen Moden zum Opfer gefallen sind.

Das Buch ist nicht mit einem Selbsthilfebuch für alle Lebenslagen zu verwechseln. Vielmehr ist den Autoren ein intimes Buch gelungen, in dem sie viel preisgeben und mit sich selbst ins Gericht gehen. Sie bekennen die eigene Ambivalenz, die als besonderer Wert des demokratischen Systems zu betrachten ist, treten aber gegen die allgegenwärtige Gleichgültigkeit und den Rückzug ins Private ein.

Di Lorenzo und Hacke knüpfen an manchen Stellen beiläufig aneinander an, man hätte sich aber mehr intellektuelle Reibung und gegenseitige Kritik im Umgang mit eigenen Standpunkten gewünscht. So reden die Autoren leider größtenteils nebeneinander her und führen selten einen strukturierten Dialog.

Für die Gegenprüfung eigener Wertesysteme eignet sich dieses Buch nicht. Die Ermunterung jedoch, eine bestimmt Haltung im Leben zu entwickeln, die Welt mit ihren Widersprüchen wahrzunehmen und sich der plattmachenden Vereinfachung zu widersetzen, bleibt am Ende haften. Den Autoren gelingt es, den Leser nachdenklich zu stimmen angesichts des politischen Desinteresses der Zeitgenossen.

Wofür stehst Du?: Was in unserem Leben wichtig ist. Eine Suche
Autoren: Axel Hacke, Giovanni di Lorenzo
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Preis: 8,90 €

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.